Einer der entscheidenden Punkte bei den Veränderungen der Sortenkurse im Forex Handel sind die politischen Signale, die aus den verschiedenen Ländern kommen. Der Ausbruch von innerstaatlichen Unruhen lässt eine Währung immer abrutschen. Auch unmittelbar bevorstehende Wahlen und die damit verbundenen politischen Unwägbarkeiten haben einen unmittelbaren Einfluss auf die Devisenkurse im Forex Trading. Größere Veränderungen in den Wechselkursen sind auch jeweils zu Beginn der neuen Quartale zu beobachten. Hier sollte man sehr aufmerksam die Quartalsberichte der größeren Unternehmen beobachten. Fallen sie größtenteils positiv aus, ist mit einer Stärkung der Aktienindizes und in der Regel auch mit einer Stärkung der betroffenen Währung zu rechnen. Kommen aus den Wirtschaftsbereichen allerdings negative Nachrichten, dann führt das zu einer Schwächung der jeweiligen Währung. Hinsichtlich des Euro gestaltet sich das etwas schwieriger, weil hier bei der Auswertung für den Forexhandel nicht nur die Daten eines einzelnen Landes, sondern die von allen zur EU gehörenden Länder zugrunde gelegt werden müssen. Deshalb sollte man sich als Forex Broker auch mit den Gewichtungen der einzelnen Mitgliedsländer der Europäischen Union befassen. Auch geht man im Normalfall davon aus, dass es hier schwieriger und langwieriger ist, politische Entscheidungen zu treffen, doch die EU hat eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass man im Ernstfall auch zu schnellen Reaktionen fähig ist, wie es bei der Rettung der in wirtschaftliche Schieflage geratenen Real Estate Holding der Fall war. Ein weiterer wichtiger Hinweis für den Forex Handel ist die Entwicklung des Arbeitsmarktes. Steigende Arbeitslosenzahlen belasten die Staatskassen und die Kaufkraft in der Bevölkerung sinkt, was sich wiederum negativ auf die Konjunktur auswirkt und ein Nachgeben der jeweiligen Währung zur Folge hat.

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
04. Oktober 2008