Die Forex Broker, die bei ihren Anlagestrategien Erfolg haben, beobachten sehr genau, in welche Richtungen die Gelder fließen. Weisen die Umsatzstatistiken einen verstärkten Ankauf bestimmter Währungen auf, ist damit zu rechnen, dass diese im Wert steigt. Das kann unterschiedliche Ursachen haben. Einerseits ist die wirtschaftliche Situation in den jeweiligen Ländern sehr entscheidend. Besonders nach der Veröffentlichung der Quartals- und Jahresberichte der großen Unternehmen sind im Forex Trading häufig größere Veränderungen zu beobachten. Auch die Trends bei Energie- und Rohstoffpreisen geben Hinweise, wie sich eine Währung entwickeln wird. Noch wichtiger ist es aber, die politische Situation der Länder zu beobachten, deren Währungen man als Forex Broker im eigenen Depot hält. Kommt es dort zu Umbrüchen oder Unsicherheiten, geht das in aller Regel auch mit einer Veränderung der Sortenkurse einher. Das bedeutet, dass jeder, der im Forex Handel Gewinne machen möchte, ein sehr guter Beobachter und Analyst sein muss. Manchmal sieht man im Fernsehen Bilder, bei denen die Forex Händler am Schreibtisch sitzen und mehrere Monitore gleichzeitig im Blickfeld haben. Diese Bilder sind echt, denn wer im Auftrag eines großen Investors mit Millionen im Devisenhandel spekuliert, der muss immer alle Daten im Überblick haben. Das gilt nicht nur für die oft sogar sekundenaktuellen Devisenkurse, sondern auch sämtliche Nachrichten. Darüber hinaus beobachten diese Forex Broker auch, wie sich die Wechselkurse an den verschiedenen Börsen der Welt verändern. Oft zeichnet sich an der New Yorker Wall Street ein Trend ab, der mit einer kleinen Zeitverzögerung auch an der Frankfurter Börse nachzieht. Aus den Zeitverzögerungen bei diesen Änderungen ziehen die Forex Broker ihre Gewinne, indem sie extrem schnell über Kauf und Verkauf entscheiden und die entsprechenden Transaktionen tätigen.

 

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
02. Oktober 2008