Die Auswirkungen der Finanzkrise haben dazu geführt, dass man sich als Forex Broker heut auch einmal den kleinen Dingen widmen muss, wenn man weitere Entwicklungen einschätzen will. So fällt zum Beispiel auf, dass die deutschen Unternehmen durchaus gute Ideen haben, wie man die Kunden zu einem Kauf überreden kann. Die Autohändler haben an einigen Stellen besonders pfiffig reagiert. Nachdem die Forex Experten und Wirtschaftsweisen betont hatten, dass die Krisenfolgen noch das gesamte Jahr 2009 zu spüren sein werden, boten einige Autohändler ihren Kunden an, einen Teil der Kaufsumme sofort und den Rest erst 2010 bezahlen zu müssen. So versucht man, die fallenden Absatzzahlen aufzuhalten. Auch einige Großversender im Internet verschicken derzeit massiv E-Mail Werbung an ihre Kunden, in denen sie großzügige Zahlpausen für die Bestellungen anbieten. Das ist nur möglich, wenn die Unternehmen über einen ausreichenden finanziellen Rückenhalt haben, um diese Zeiträume überbrücken zu können. Eine der wahrscheinlichen Auswirkungen dieser Vorgehensweise wird sein, dass die Umsatzzahlen dieser Unternehmen deutlich besser ausfallen dürfen, als die Wirtschaftsexperten derzeit befürchten. Das könnte in den nächsten Monaten zu einer Stärkung des Euro im Forex Trading beitragen. Außerdem geht man in der politischen Führung derzeit davon aus, dass zu Wochenbeginn eine koordinierte Inanspruchnahme der staatlichen Hilfen durch mehrere Großbanken erfolgen wird. So äußerte sich jedenfalls die Bundeskanzlerin Angela Merkel in einem am Samstag im Internet veröffentlichten Videointerview. Offenbar wollten sich die Manager der Großbanken nicht die Blöße geben, die ersten zu sein, die die Hilfen in Anspruch nehmen. Jetzt sehen sie sich in eine Zwanglage gedrückt, da die Bundesregierung offenbar ernstlich ins Auge gefasst hat, die Banken notfalls mit gesetzlichen Regelungen dazu zu zwingen. Dieses entschlossene Vorgehen der Kanzlerin könnte zu Wochenbeginn dem Euro im Forex Trading auf die Sprünge helfen.

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
02. November 2008