Fragen Sie Ihren Foreign Exchange Dealer nach den Spreads.Einen Forex Exchange Dealer mit einer guten Spread Policy zu finden, kann sich auszahlen. Normalerweise sind die Kosten für den Wechsel der Dealer relativ gering. Gute Recherche ist wertvoll. Bevor Sie sich für einen Wechsel zu einem anderen Broker entscheiden, sollten Sie wissen, was genau der Währungshandel kostet. Dann können Sie sehen, dass geringe An/Verkaufs-Spreads Ihre Rendite verbessern. Wenn Sie einen Foreign Exchange Dealer auswählen, werden Sie ebenso die relevanten Fragen stellen und die Qualitätsunterschiede erkennen wollen.

Was ist ein Spread? Ein Spread beschreibt die Differenz zwischen dem Ask-Preis (dem Preis, zu dem Sie kaufen) und den Bid-Preis (den Preis, zu dem Sie verkaufen), angegeben in Basispunkten. Broker machen das meiste Geld durch Spreads. Größere Spreads führen zu einem höheren Ask-Preis und einem niedrigeren Bid-Preis. Daher kann es passieren, dass Sie mehr beim Kauf zahlen und weniger beim Verkauf erhalten. 

Wie beeinflussen Spreads den Forex-Handel? Spreads beeinflussen die Rendite Ihrer Handelsstrategie mehr als Sie denken. Trader wollen einfach Geld machen, indem sie niedrig kaufen und hoch verkaufen. Höhere Spreads bedeuten höher zu kaufen und niedriger zu verkaufen. Ein Spread mit einem halben Basispunkt mag nicht nach viel klingen, aber dennoch kann es den Unterschied zwischen einer profitablen und eineunprofitablen Handelsstrategie bedeuten.

Fixierte Spreads bringen das meiste Geld: Je enger die Spreads, um so mehr Rendite für Sie – aber nicht zwingend für Ihren Foreign Exchange Dealer. Feste Spreads sind nur sinnvoll, wenn Sie nach Absicht des Traders vollzogen werden. Wenn Ihr Trade abgelehnt oder verzögert ist, kann es sein, dass Ihr Broker unehrlich ist. Es ist an der Zeit sich einen neuen Broker zu suchen, wenn feste Spreads angezeigt aber spät geliefert werden. Das bedeutet, dass das System zu Ihrem Nachteil manipuliert ist.

Was sind die  Geschäftsbedingungen  Ihres Brokers? Spreads unterscheiden sich je nach Broker. Sie müssen das Kleingedruckte lesen. Einige Broker bieten fixe Spreads, die unabhängig von der Marktliquidität garantiert gleich bleiben. Andere Broker bieten variable Spreads oder unterschiedliche Spreads für unterschiedliche Kunden – abhängig vom investierten Geld. Fragen Sie Ihren Broker nach den Unterlagen, die Geschäftsbedingungen detailliert aufzeigen, um sicherzustellen, dass Sie den besten Spread für Ihr Investment bekommen. Foreign Exchange Dealer haben unterschiedliche Wege auf ihre Kunden zuzugehen. Aber alle berichten an die selben Kommissionen. Zudem sollten alle in der Lage sein, Sie mit den nötigen Unterlagen ihrer Strategien zu versorgen. Der Forex-Marktplatz ist sehr interessant. Und wenn Sie ein neuer Trader sind, ist es ratsam, dass Sie sich bestmöglich einlesen, bevor Sie mit der Umsetzung Ihres Handelsplans beginnen. Lassen Sie nicht zu, dass Broker Ihren Profit für deren Gebühren ausgeben. Treffen Sie richtige Entscheidungen!

 

 

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
21. Oktober 2008