Wählen Sie für Ihren Erfolg den richtigen Forex Exchange Dealer aus! Viele Investoren, die mit Währungen handeln, setzen einen Forex Broker ein. Ein Broker ist eine Person oder ein Unternehmen, die Trades nach den Wünschen ihrer Kunden ausführt. Einem guten Brokerunternehmen ist daran gelegen, Ihre Trades zu managen und damit Ihren Erfolg zu steigern. Nicht nur, weil es ihr Job ist, sondern weil sie eine angemessene Maklerprovision erhalten, wenn Sie erfolgreich handeln. Den richtigen Forex Exchange Dealer auszuwählen, kann sich auszahlen – eine symbiotische Beziehung, dir Ihren finanziellen Erfolg für Jahre ausbaut. Lizenzierung von Forex Brokern: Stellen Sie sicher, dass Ihr Broker als ein Future Commission Merchant (FCM) mit der Commodity Futures Trading Commission (CFTC) als Schutz gegen Betrug oder missbräuchliche Handelspraktiken eingetragen ist. Forex Broker sind ebenso einer Finanzinstitution angeschlossen. Stellen Sie sicher, dass Sie alle Informationen zu den Zugehörigkeiten erhalten.
Testen Sie Ihren Broker, bevor Sie sich entscheiden! Ihr Broker hat eine Website, von der aus Sie handeln und die jeweilige Software testen können. Das ist ein sehr guter Ansatz: Testen Sie, bevor Sie kaufen.  Fragen Sie nach einem Demo Passwort und probieren Sie die Software aus. Ist die Software kompatibel mit Ihrem Computer? Ist sie einfach im Umgang? Kontaktieren Sie die Servicehotline und testen Sie, wie lange es dauert, bis Sie zur Kundenbetreuung durchgestellt werden. Viele Broker sind sehr beschäftigt. Wenn Sie aber Trades durchführen oder technische Hilfe benötigen, sollte Ihr Problem schnell genug gelöst werden, um Ihren Investitionsbedürfnissen gerecht zu werden. Der richtige Foreign Exchange Dealer findet einen Weg Ihre Anliegen zu lösen und Ihre Fragen schnell zu beantworten – es gibt verschiedene Leitungen für die verschiedenen Anliegen. Fragen an potenzielle Forex Broker:
-   Wie schnell können Sie Buy/Sell Orders ausführen?
-   Was ist Ihre Policy in bezug auf Verzögerungen?
-   Wie hoch sind Ihre Standard Transaktionsgebühren?
-   Was sind Ihre Spreads – fix oder variabel?
-   Wie hoch sind Ihre Margin Anforderungen?
-   Wie sind Ihre Margin Anforderungen kalkuliert?
-   Ändert sich das Margin mit der gehandelten Währung?
-   Haben Sie unterschiedliche Anforderungen für Mini-Konten?

Lassen Sie sich diese Fragen beantworten, bevor Sie einen Foreign Exchange Dealer oder Broker auswählen. Wenn Sie sich für einen entschieden haben, müssen Sie eine Strategie für Ihren Erfolg festlegen. Vergessen Sie nicht: Wissen ist machtvoll. Lernen Sie die Tools und Tricks des Forex-Markts, indem Sie viel darüber lesen. Denn es gibt jede Menge Tools um Sie startklar zu machen.

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
15. Oktober 2008