Die Empörung in Deutschland ist groß, denn 300 Millionen Euro aus dem Fördertopf der Kreditbank für Wiederaufbau, kurz KfW, drohen den Bach hinunter zu gehen. Dadurch können einige Zehntausend Existenzgründer nicht gefördert werden und wertvolle Arbeitsplätze gehen auf dem deutschen Markt verloren. Somit gibt es wieder ein paar Arbeitslose mehr. Als ob das noch nicht reicht, hängt die Lehmann Brothers auch in den deutschen Sicherungsfonds mit drin. Inzwischen spricht man dabei von einem Schaden in Höhe von mehreren Milliarden Euro, der den deutschen Finanzmarkt start belasten könnte. Wer als Forex Broker in den Euro investiert hat, könnte also demnächst enttäuscht werden, denn die fehlenden Deckungen werden auch die offenen Kreditmärkte stark belasten. Ob dadurch auch in Deutschland eine Flaute in der Wirtschaft droht, ist derzeit noch nicht absehbar. Beim Forex Trading sollte man jetzt aufpassen, ob und wie die deutsche Regierung Stellung bezieht und ob es eine Reaktion von der deutschen und der europäischen Zentralbank auf diese Hiobsbotschaften  gibt. Eine erste Reaktion der Anleger im Forex Handel gab es bereits in der Nacht. Große Mengen an Investitionen wurden aus dem Devisenmarkt zurück gezogen und in Edelmetalle investiert. Am meisten profitierte davon der Goldpreis, der in der Nacht einen rekordverdächtigen Anstieg zu verzeichnen hatte. 

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
18. September 2008